St. Andreas Elbingerode/Harz
Die Gemeinde

Der Name der Gemeinde St.Andreas

Andreas war zunächst ein Jünger des Täufers Johannes, der ihn zu Jesus schickte. Zusammen mit seinem jüngerem Bruder Simon Petrus schloss sich Andreas nach dem Wunder des reichen Fischfangs ganz Jesus an. Später soll er als Missionar im Gebiet des Schwarzen Meeres und in Griechenland gewirkt haben.
In der griechischen Stadt Patras ließ ihn Nero Statthalter Ägeas im Jahr 60 hinrichten- an einem schrägen Kreuz, das seither Andreaskreuz heißt.


Zur Gemeinde St. Andreas

Die Gemeinde St. Andreas Elbingerode wurde nach der Reformation 1938 wieder gegründet. In den darauffolgenden Jahren entwickelte sich Elbingerode zu einer selbständigen Kuratie Blankenburgs.

Heute gehört die Gemeinde der Pfarrei St.Bonifatius mit Wernigerode, Osterwieck, Ilsenburg und Hessen an und ist die südlichste im Verbund.

Sie gehört von der Mitgliederzahl zu den Gemeinden mit mittlerer Größe in der Pfarrei. Die Gemeinde gestaltet ein reges und vielfältiges Gemeindeleben und verdeutlicht, dass Christ-sein nicht nur der sonntägliche Gottesdienstbesuch ist, sondern das Leben im katholischen Glauben bunt ist und Halt in jeden Lebenslagen bietet. Dies zeigen Jugendabende, Seniorennachmittage, Gemeindeabende in unserem Gemeindehaus am Goetheplatz.

Mittlerweile ist im Herbst unser Pilgerweg zur ehem. Andreaskirche zu einer schönen Tradition geworden. Leider ist an dieser Stelle von der ersten Kirche in der Elbingeröder Gegend nicht mehr viel zu sehen und deshalb freuen wir uns sehr, dass im August 2005 zusammen mit unseren spanischen WJT-Gästen dort ein Kreuz errichtet werden konnte.

Das sich die Gemeinde mit der ehem. Andreaskirche immer mehr verbunden fühlt, verdeutlich ganz besonders auch der erste Gottesdienst, der zu Himmelfahrt 2011 seit nun mehr über 700 Jahren dort wieder gefeiert werden konnte.

Gottesdienste:
Sonntaghl. Messe 08:30 Uhr
Mittwochhl. Messe 18:00 Uhr
FreitagAndacht 18:30 Uhr